Willkommen auf www.emanuel-schreibt.de


Die Anlaufstelle zu meinen Veröffentlichungen - und zu mir natürlich!

Fetzen dahingeworfener Seiten, voller Verbesserungen, voller Auslöschungen, als wäre alles nur ein Spiel, als wäre das Erschaffene nicht willig, die Welt zu verändern – oder zu vernichten. Rotblutiger Grund, in das Cover hineingeritzte Linien, die Fingern gleich die Realitäten der armen Charaktere in sich vereinen – Wahn – Sinn.
"Der Club der Dilettanten" bei Amazon "Julia Wahn_Sinn" bei Amazon
Ein einsames Haus starrt in die Tiefe des Tals unter sich, seine leeren Fenster wirken, als ob sie jede Bewegung bemerken, jeden Atemzug hören, jeden Fluch, der aus der Reich der Menschen aufsteigt, bitteren Wolken gleich. Wie alt das Haus ist, verrät das Bild nicht, aber was geschehen wird, deutet der Titel an, der in grausamen Buchstaben unterhalb des verzerrten Fotos in das Cover hineingebissen wurde Rotes Glitzern, als würde ein Herz zerbersten – doch Scherben bringen die Möglichkeit, etwas neues zu erschaffen.
"Das Haus der kreischenden Schatten" bei Amazon "Der Splitter im gläsernen Herz" bei Amazon
Vor dem schwarzen Hintergrund schwebt eine blauschimmernde Hand, als würde sie durch das endlose Meer der Nacht einer fernen Welt schwimmen. Glitzernde Punkte sprenkeln das Papier, als wären sie Nadelstiche in einem Vorhang aus schwarzer Seide. Darunter schwebt der Name des Buchs und dessen Protagonisten, der in einem dreigeteilten Abenteuer nicht nur durch ferne Welten wandert, sondern die Zeitströme fremder Wirklichkeiten stört.
Meine Bücher veröffentliche ich über Amazon.

Besucht doch einfach einmal mein Blog, auf dem ich Kurzgeschichten/FlashFiction und größere Werke (auch Bücher) kostenlos veröffentliche: "Lykas Scriptorium"

Ich lebe auch auf Bücher-Seiten wie Goodreads und Lovelybooks

Social Media?
Twitter
Facebook
Google +
Tumblr

Ich freue mich sehr über euer Interesse!

Emanuel
"Kristallwesen - Die Abenteuer des Nuah Fuzan" bei Amazon
Grabesschwarze Leere, unterbrochen von den bitteren Buchstaben einer fremdartigen Beschreibung, die nur andeuten kann, welches Grauen die Fetzen bergen, die das Bild – und die Charaktere – gerade noch zusammenhalten können, bevor der Terror Einzug hält. Gelb wie das Gold, aus dem Impos bestehen soll – die Raumstation der tausend Vergnügungen Gelb wie der Sand auf Wusat 503, auf dem Sklavenhändler Pilger und verlorene Seelen fangen Gelb wie der Neid, der eine Familie auseinanderreißt – und zu zerstören droht. Rot wie das Blut und der Schmerz – Schwarz wie die Musik, die mehr als nur eine Lüge ist
"In der Tiefe blüht das Grauen" bei Amazon "Styke Mannis muss sterben!" bei Amazon

Impressum
Datenschutz



Nur zur Information: es handelt sich hierbei sich um ein "Work in Progress", eine "Version 0.5".
Aus diesem Grund sind die Informationen und das Design mehr als spartanisch.
Vielen Dank für das Verständnis.